Arthrosetherapie / Knorpelregenerationstherapie

Gelenkverschleiß (Arthrose) ist generell ein natürlicher, altersbedingter Prozess, kann aber durch Verletzungen (z.B. Knorpelschäden, Knochenbrüche) oder spezifische Überbelastungen (z.B. beruflich oder sportlich bedingt, durch Übergewicht, angeborene oder erworbene Fehlstellungen wie X- und O-Beine) frühzeitig oder verstärkt auftreten. Die Folgen des Gelenkverschleißes sind dann Knorpelschäden, Schmerz und Entzündung und schließlich Bewegungseinschränkung. Bezeichnende Beschwerden bei einer Arthrose sind Belastungsschmerz (vor allem bei Bewegungsbeginn), Gelenkerguss und Schwellung, Ruhe- und Nachtschmerz, wetterbedingte Beschwerden und Gelenkgeräusche (Knirschen und Knacken).

Prinzipiell kann jedes Körpergelenk irgendwann betroffen sein. Besonders häufig betroffen sind jedoch Gelenke der Wirbelsäule, das Knie- und Hüftgelenk, Fingergelenke, das Sprunggelenk und die Großzehengelenke, die in der Regel den größten Belastungen ausgesetzt sind. Die Arthrosetherapie / Knorpelregenerationsteherapie zielt darauf ab den Knorpel durch unterschiedliche Methoden wieder aufzubauen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos